Fit in Köln – günstig trainieren bis zum Traumkörper

Mit über einer Million Einwohnern gehört Köln zu den Bevölkerungsreichsten Städten Deutschlands. Klar, dass es hier auch eine Menge Sportbegeisterte gibt, die ihren Körper in Form halten wollen. In Großstädten wird deshalb gern der Weg ins Fitnessstudio gewählt. Doch nicht jeder ist bereit eine Unsumme an Geld zu investieren und deshalb ist ein Preisvergleich angebracht. Denn Fitnessstudios in Köln gibt es fast so viele wie Sand am Meer.

Die günstigen Fitnessstudios in Köln

Preislich überzeugt vor allem die Fitnesskette Flexx Fitness. Das Unternehmen steht für kostengünstige Fitness, die nicht billig wirken soll. Denn trotz des unschlagbaren Monatsbeitrags von gerade einmal 15,95€ sind die Fitnessstudios mit hochwertigen Geräten ausgestattet und auch das Kursprogramm ist bereits im Preis enthalten. Und das Gute daran Flexx Fitness gibt es bereits 15 Mal in Nordrhein-Westphalen, allein fünf der Studios stehen in Köln und durch die Mitgliedschaft kann in allen Flexx Fitnessstudios trainiert werden.

Die Qual der Wahl
Aber auch das Fitnessstudio Simply Fitness kann in Bezug auf Preis-Leistung vollkommen überzeugen. Das Studio in der Heidelberg Straße konzentriert sich nicht nur auf ein ausgewogenes Fitnessangebot, wie Gerätetraining, Zirkeltraining oder CyberCrossing, sondern auch auf die Gesundheit der Sportler. Angeboten werden unter anderem Rollenmassagen, Ernährungscoachings und Rückentraining und das alles ab einem Monatsbeitrag von nur 19,95€.
Auch das Fitnessstudio Art of Fitness in Köln Braunsfeld überzeugt mit einem Monatspreis von nur 19,95€, für Schüler und Studenten sogar nur 17,90€. Darin enthalten ist unteranderem die Betreuung durch einen Personal-Coach, die Nutzung der Finnischen Sauna, Duschen und freies Internet. Zusätzlich besteht die Nutzung der Sonnenbänke für einen Aufpreis, der am Freitag bei nur 4€ für 20 Minuten liegt.

Preis & Leistung
Es zeigt sich also, dass Sport nicht immer teuer sein muss und man auch für wenig Geld seinem Körper was Gutes tun kann. Doch auch der günstigste Preis nützt nichts, wenn man sich nicht 100%-ig wohlfühlt. Bevor man sich also für ein Fitnessstudio entscheidet bietet es sich an vorab ein Probetraining zu vereinbaren, sich die Räumlichkeiten einmal anzuschauen und die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen. Denn wer sich für eine Mitgliedschaft entscheidet tut dies meist für einen längeren Zeitraum.

Quellen:
Freizeitangebot auf koeln.de
Fitness auf Wikipedia
Angebot Fitnessgeräte

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*