Der Kölner Mediapark

Der Kölner Mediapark ist ein überwiegend gewerblich genutzter Komplex der sich in der Neustadt-Nord von Köln befindet und von Medienunternehmen genutzt wird.
Baubeginn war 1987 und die Fertigstellung war im Jahre 2004.

TV-Sender und Kino
Der als Medienzentrum genutzte Komplex beherbergt viele Unternehmen wie zum Beispiel den Cinedom und ein Multiplex-Kino, die Hochschule Fresenius und den TV Sender 1live um nur einige zu nennen.
Das Gesamtgelände wurde in 13 einzelne Parzellen unterteilt und die Bauaufsicht wurde vom bekannten Architekten Eberhard Zeidler übernommen.
Da Köln bereits länger Deutschlands Medienstandort Nummer 1 war, wollte man sich in diesem Bereich noch mehr weiterentwickeln indem man ein bis dato für Europa einmaliges Projekt startete, welches der Stadt international zu noch mehr Ansehen verhelfen sollte.
In Köln gibt es 8 TV Sender, 4 Radioprogramme, 230 TV und Filmproduktionsfirmen und rund 220 Verlage mit einem Jahresumsatz von ca. 7 Milliarden Euro.
Mit Sendern wie dem WDR, der Deutschen Welle, dem Deutschlandfunk und natürlich mit dem Privat Sender RTL und darüber hinaus noch einigen renommierten Verlagshäusern w.z.B. dem Taschen Verlag und der Verlagsgruppe Lübbe und Schallplattenlabels w.z.B. EMI ist Köln eine Art Miniatur von Los Angeles geworden und spielt international eine große Rolle im Bereich der Medien.

 

Kölnturm – das höchste Gebäude Kölns
Im Kölner Mediapark befinden sich zudem noch ein 250 Wohnungen und auch der Kölnturm, das höchste Gebäude Kölns und das 14. höchste in der Bundesrepublik.
Er wurde vom Weltbekannten französischen Architekten Jean Nouvel designt und stellt das Aushängeschild des Mediaparks in Köln dar.
Durch die Vollendung des Mediapark-Forums im Jahre 2004, wodurch rund 34.000 m2 an Bürofläche entstanden ist, gilt der Mediapark als fertiggestellt.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*